Meine Eltern haben mir immer eingebläut, dass das Um und Auf im Leben die Pflege der Beziehungen ist. Und obwohl ich stets alles ganz in ihrem Sinne für die gesellschaftliche Stellung gemacht habe, bin ich komplett allein in einem riesigen, leblosen Haus!


Nachdem Katharina „Fanny“ Bachers gesamtes Familienerbe aufgebraucht ist, bleibt ihr nur noch der Gutshof in der Obersteiermark. Um das ehrwürdige Gebäude vor dem Verfall zu retten, engagiert sie Georg Feldmann, einen durch die Lande ziehenden Handwerker. Mit seiner gelassenen, bodenständigen Art und seinem Talent, sich aufs Wesentliche zu konzentrieren, rettet er nicht nur Fannys Haus, sondern öffnet ihr auch die Augen für die wahren Werte im Leben.


Berührend, emotional, lebendig.

Im Zeichen der Vanitas

ein Roman von Ursi Breidenbach



Iatros-Verlag, Potsdam

ISBN 978-3-86963-900-0

316 Seiten, Softcover

14,95 € (D)

15,40 € (A)


Erschienen am 21.10.2012

„Im Zeichen der Vanitas“ ist der zweite Band von Ursi Breidenbachs Trilogie obersteirischen Liebesgeschichten.

Bisher ebenfalls erschienen „Das Labyrinth des Daidalos“ (Band 1)

Band 3 „Das Bildnis der Fortuna

Buchcover: